Fotogalerie

Schnadegang im Ortsteil Oeventrop

8. Juni 2024

Zur Begehung und Kontrolle der Grenzen zu den Gemarkungen Freienohl und Rumbeck trafen sich am Samstag, 8.Juni 2024, weit über 50 Teilnehmer auf dem Kirchplatz.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Bezirksausschusses Gerd Stodollick und den Ortsheimatpfleger Willi Linn führte die ca. 8,6 km lange Strecke von der Kirche zunächst vorbei am Mahnmal jüdischen Lebens in Oeventrop über die Kirchstraße, Raulfs Ufer und den Echterberg bis zum Rentnerpfad und dann weiter über den Drostweg zum historischen Grenzstein von 1767.

Dort fand die 1. Rast statt, bei der die Oeventroper Kompanie die Schnadegänger mit kalten Getränken und einem Imbiss versorgte.

Den historischen Grenzstein von 1767 sollten sich drei Schnadegänger besonders einprägen. Dafür wurden sie auf den Stein drei Mal aufgesetzt, also gepohläst.

Diese besondere Ehre erhielt in diesem Jahr die jüngste Teilnehmerin, die Enkelin des Bezirksausschussvorsitzenden Gerd Stodollick, der amtierende Schützenkönig Stefan Schulte, der Kompanieführer der Glösinger Schützenkompanie Marc Vollmer und das jüngste Vorstandsmitglied des SGV Oeventrop Christian Effinier.

Gestärkt ging es weiter vorbei an der kleinen Jagdhütte über den mittleren Höhenweg zu Schräkels Opas Strülleken und du vorbei am Panoramafenster auf Berens Köppken, wo die Oeventroper Kompanie wieder mit erfrischenden Getränken auf dem Schnadegänger wartete.

Die restliche Wegestrecke führte an Pastors Buchen hinab zum Brand und weiter zum Appelhof, dem Festplatz der Oeventroper Schützenkompanie, wo im Rahmen des dortigen Sommerfestes der Ausklang stattfand.

Senioren-Nachmittag

6. Juni 2024

Zum jährlichen Senioren-Nachmittag hatte der SGV Oeventrop alle Mitglieder ab 75 Jahren in den Speisesaal der heimischen Schützenhalle eingeladen.
Über 60 Seniorinnen und Senioren konnte der Vorstand hierzu an den hübsch dekorierten Tischen begrüßen.


Zum Kaffeetrinken gab es dank unserer fleißigen Bäckerinnen ein großes Kuchenbuffet und so kam wohl jeder auf seinen Geschmack.


Franz Rüther hatte alte Fotoalben aus den Anfängen der SGV-Abteilung Oeventrop mitgebracht, die von den Anwesenden mit großem Interesse angeschaut wurden.


Zu dem ein oder anderen Kaltgetränk spielten anschließend Dieter Dormann und Manfred Kracht auf Gitarre und Schifferklavier noch viele schöne Lieder für das Publikum.

Besuch der ExtraSchicht 2024

1. Juni 2024

Am Samstag, 1. Juni 2024, fuhr ein Reisebus mit 45 kulturinteressierte Wanderfreundinnen und Wanderfreunde aus Arnsberg, Hüsten, Niedereimer und Oeventrop zur Nacht der Industriekultur.

Zunächst stand der Besuch des Eisenbahnmuseums in Bochum-Dahlhausen auf dem Programm.

Dampfende Stahlrosse, Schlafwagen der Staatsoberhäupter, Orientexpress, eine Fahrt im Schienenbus „Schweineschnäuzchen“, Theater- und musikalische Aufführungen einer örtlichen Schule und vieles mehr boten ein abwechslungsreiches Programm.



Die zweite Station war das Schiffshebewerk Henrichenburg.

Kanalfahrten mit dem modernen Fahrgastschiff „Henrichenburg“ auf dem Unterwasser oder dem historischen Dampfschiff „Cerberus“ auf dem Oberwasser, musikalische Unterhaltung, eine True Crime-Verbrecherjagd – auch hier war für jeden etwas dabei.

Nach Einbruch der Dunkelheit war eine gigantische Lasershow das Highlight des Abends.

Mit dem Bus ging es zurück ins Sauerland, das gegen 1 Uhr am frühen Sonntag erreicht wurde.

„FRISCH GEZAPFT!“ – Mittwochswanderer im Sauerland-Museum

29. Mai 2024

Die Oeventroper Mittwochswanderer besuchten jetzt die tolle Ausstellung „FRISCH GEZAPFT!“ im Arnsberger Sauerland-Museum.
Hier konnte die Gruppe sehr viel über die sauerländischen Brauereien und ihre Brautradition erfahren. Die „Bierliebhaber“ gingen hierbei auf eine Reise durch die Geschichte des Bierbrauens und die Genusskultur Südwestfalens.
Neben den „großen“ Brauereien Veltins, Warsteiner oder Westheimer wurden viele Exponate der untergegangenen Brauhäuser aus Arnsberg, Oeventrop und Neheim gezeigt.
Im Anschluss an die interessante Ausstellung ging es in die Arnsberger Gastronomie wo noch das ein oder andere Kaltgetränk verzehrt wurde.

Weitere Bilder – Webcams – Videos aus OEVENTROP
PANORAMAWEG – SAUERLAND – SGV und der „weiten“ WELT

WEBCAM OEVENTROP

YOUTUBE

FACEBOOK

So wahren Sie Ihre Persönlichkeitsrechte

Sollten Sie mit der Veröffentlichung der Bilder im Internet nicht einverstanden sein, senden Sie uns eine Mail an:

webmaster@sgv-oeventrop.de

Der Webmaster wird dann umgehend Ihr Foto entfernen!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner